Nokia T10 Test: Bestes 8 Zoll Android-Tablet?


Das Nokia T10 könnte das beste 8 Zoll große Android-Tablet des Jahres sein. Obwohl der Preis bei nur 170 Euro startet, soll es 3 Jahre lang Softwareupdates bekommen, es bietet ein solides HD-Display und für einen Aufpreis von nur 20 Euro verdoppelt sich der Speicher und ihr bekommt LTE. Ist es also ein Tablet für euch? Das erfahrt ihr in diesem Nokia T10 Test.

Display und Lautsprecher

Spannend ist das Nokia T10 nur aufgrund des 8 Zoll Displays. Ich mag diese Größe sehr, aber wenn ihr ein größeres Tablet sucht, bekommt ihr fürs gleiche Geld bessere 10 Zoll Geräte. Das coole an 8 Zoll Tablets ist, dass sie in etwa so groß wie ein kleines Taschenbuch sind und oft auch in Jackentaschen passen.

Das 8 Zoll Display hat ein Seitenverhältnis von 16:10 und es ist ein vollständig laminierter LCD. Mit 1280 x 800 Pixel ist die Auflösung relativ niedrig, sodass selbst sehr günstige Smartphones eine deutlich höhere Pixeldichte haben. In dieser Preisklasse finde ich eine HD-Auflösung auf 8 Zoll aber noch okay. Die Pixeldichte ist ähnlich hoch wie bei einem 10 Zoll FullHD-Tablet und das ist auch ausreichend.

Lesen: Die besten 8 Zoll Tablets im Test

Ich finde die meisten Eigenschaften wie Kontrast, Farbwiedergabe und Blickwinkel sind sehr solide. Die Helligkeit ist auch okay und bei maximaler Helligkeit kann man draußen, wenn es bewölkt ist, gut etwas erkennen. Für die direkte Sonne ist es aber zu dunkel. Es ist etwas dunkler als das iPad Mini, ich schätze so um die 400 Nits.

Nokia T10 Lautsprecher

Da es ein Widevine Level von L1 hat, kann man Netflix und andere Streaming-Anbieter mit HD-Auflösung schauen. Das war beim größeren Nokia T20 nicht der Fall. Perfekt ist es als Medien-Tablet aber nicht, denn wenn man den Ton ganz hochschraubt, hören sich die Lautsprecher leicht kratzig an. Geht ihr mit der Lautstärke aber leicht runter, kann man durchaus YouTube und bisschen Musik genießen.

Übrigens: Das Tablet unterstützt keinen aktiven Stylus. In dieser Preisklasse ist das auch nicht zu erwarten.

Hardware und Performance

Nokia T10 Geekbench 5

Werfen wir einen Blick auf die inneren Werte. Im Nokia T10 sitzt ein Unisoc T606 Chipset mit Zugriff auf 3GB oder 4GB RAM und 32GB oder 64GB internen Speicher. Optional könnt ihr es auch mit eingebautem LTE bekommen. Ich habe das Top-Modell mit 4GB RAM, 64GB Speicher und LTE und cool finde ich von Nokia, dass diese Version nur 20 Euro mehr kostet.

In meinem Geekbench 5 Benchmark-Vergleich könnt ihr sehen, dass die Leistung deutlich über dem Amazon Fire HD 8 und Samsung Galaxy Tab A7 Lite liegt. Das ebenfalls recht neue realme Pad mini ist allerdings ein klein wenig leistungsstärker. Deutlich darüber sitzt das Samsung Galaxy Tab Active3, welches das schnellste 8 Zoll Android-Tablet in Deutschland ist.

Nokia T10 3D Mark

Auch im 3D Mark Wild Life Test spielt es in der untersten Liga und sitzt knapp unter dem realme Pad mini. Das Apple iPad Mini ist natürlich deutlich performanter, kostet aber auch deutlich mehr.

Nokia T10 im Spiele-Test

In meinem Spiele-Test schneidet es den Benchmarks entsprechend ab. Praktisch ist, dass viele Spiele tatsächlich nicht ganz so viel Leistung benötigen, da günstigere Geräte so beliebt sind und die Entwickler auch die als Kunden gewinnen wollen. Deswegen kann man Spiele wie PUBG Mobile recht ordentlich mit HD-Grafik spielen. Aber höhere Grafikeinstellungen kann man nicht auswählen.

Genau das habe ich bei Asphalt 9 beobachtet. Mit niedrigsten Grafikeinstellungen läuft das Rennspiel erstaunlich flüssig und es macht Spaß das zu spielen. Im Vergleich zu höherwertigen Geräten schaut die Grafik aber ziemlich pixelig aus.

Einfachere Games wie Race The Sun laufen wunderbar. Speziell als Spiele-Tablet würde ich es nicht empfehlen, denn ich finde für Gamer lohnt es sich zu einem iPad Mini zu greifen. Aber insbesondere für Gelegenheitsspiele ist das Nokia T10 gut genug.

Sonst ist die Leistung für einfache Apps ausreichend. Ich habe mit dem Tablet problemlos mit Chrome das Internet durchforstet, viel YouTube geschaut, etwas mit der Kindle-App gelesen und durch Instagram gescrollt. Solche Smartphone-Apps wie Instagram schauen auf 8 Zoll recht gut aus. Ich habe das Nokia T10 auch an eine Bluetooth-Tastatur angeschlossen und mit Microsoft Word geschrieben. Es kann immer mal vorkommen, dass ihr beim Laden einer App ein paar Sekunden warten müsst. Aber im Großen und Ganzen läuft es gut.

Nokia T10 Tastatur

Für intensives Multitasking ist es aber nicht geeignet. Benutze ich es genauso wie mein leistungsstärkeres Smartphone, kommt es schnell ins Stocken. Auch wenn ihr mit einem Tablet Videos oder Fotos bearbeiten möchtet, lohnt es sich etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen. Zum Fotos bearbeiten finde ich 8 Zoll Geräte klasse, da man sie so einfach mitnehmen kann, aber auf einem iPad Mini macht es mehr Spaß. Aber wie gesagt, für einfachere Apps ist die Leistung des Nokia okay.

Software: Android 12 mit Updates

Nokia T10 Android 12

Auf dem Nokia T10 läuft ab Werk Android 12 und Nokia hat das Interface nicht großartig angepasst. Es ist ziemlich reines Android und das finde ich super. Ab Werk sind nur einige Werbeapps wie Spotify, ExpressVPN und Amazon Shopping vorinstalliert, aber die kann man einfach runterschmeißen.

Sonst sind nahezu alle Apps von Google vorinstalliert, die ich aber sowieso benutze. Mit dabei sind auch der Google Kids Space und der Entertainment Space, der in den Homebildschirm eingebaut ist. Darüber bekommt ihr eine schnelle Übersicht über eure Entertainment-Inhalte. Normalerweise kann man den einfach ausschalten, doch funktioniert diese Einstellung nicht. Offenbar ein Bug.

Was auch nicht funktioniert ist die Windows-Displayerweiterung. Nokia wirbt damit, dass man das Nokia T10 als zusätzliches Display für Windows-Computer verwenden kann. Eine entsprechende App ist vorinstalliert und Windows erkennt das Tablet auch, doch schlägt jeglicher Verbindungsversuch fehlt. Ebenfalls ein Bug, den Nokia hoffentlich behebt.

Die Chance solche Fehler zu beheben hat Nokia auf jeden Fall, denn sie versprechen 3 Jahre lang Sicherheitsupdates. Und 2 Jahre lang soll das T10 Android-Updates bekommen. Nach Android 12 sollte es also Android 13 und Android 14 erhalten. Ich finde das großartig, denn normalerweise bekommen solch günstige Tablets gar keine Updates. Und zu denen gehört leider auch das realme Pad mini. Die Update-Versprechen sind also ein ziemlich cooles Feature von Nokia.

Design und Verarbeitung

Nokia T10 Design

Das Nokia T10 sieht eher wie ein altes Tablets aus, denn oben und unten hat es ziemlich dicke Displayrahmen. Außerdem ist es mit 9mm relativ dick und die 375g Gewicht könnten auch etwas leichter sein.

Es hat ein Gehäuse aus Polycarbonat, also Kunststoff und wird nur in der Farbe Deep Ocean angeboten, ein Türkis. Billig fühlt es sich aber nicht an und das liegt hauptsächlich an der texturierten Rückseite. Es macht einen wertigeren Eindruck als das Amazon Fire HD 8, aber einen etwas billigeren als das realme Pad mini, das ein Metallgehäuse hat.

Wir bekommen einen Einschaltknopf, eine Lautstärkewippe, einen 3,5mm Kopfhöreranschluss und einen USB C 2.0 Port. Es gibt einen MicroSD-Kartenslot und bei der LTE-Version ist dort auch Platz für eine SIM-Karte. Ein Fingerabdruckleser fehlt.

Nokia T10 Review

Dafür könnt ihr das Tablet per Gesichtserkennung entsperren und das funktioniert auch ziemlich gut. Nokia verwendet dafür nur die 2-Megapixel Webcam, so sicher wie Apples Face ID ist es also nicht. Mit 2 Megapixel ist die Auflösung der Frontkamera natürlich ziemlich niedrig. Abgesehen davon ist die Videoqualität aber für Videochats ausreichend. Für Instagram-Selfies ist sie zu schlecht.

Besser als die Webcam ist die 8-Megapixel Hauptkamera auf der Rückseite, die durch einen LED-Blitz unterstützt wird. Aber auch hier mangelt es an Details und ich würde die Qualität nur als brauchbar für Schnappschüsse beschreiben.

LTE und Telefonieren

Nokia T10 LTE SIM Karte

Ich habe die LTE-Version des Nokia T10 und habe es deswegen eine Weile unterwegs nur mit LTE-Verbindung getestet. Die Internetverbindung war immer sehr stabil, in Speedtests aber etwas langsamer als mein Smartphone. Bei günstigen Tablets kommt es immer mal wieder vor, dass der Empfang insbesondere in ländlichen Regionen schlechter ist. Testen konnte ich das aber nicht, da ich die ganze Zeit in einer Großstadt war.

Ziemlich schade finde ich, dass man mit dem Tablet nicht telefonieren und auch keine SMS verschicken kann. Das kann man mit den meisten Android-Tablets, die LTE haben. Klar, eine Ohrmuschel fehlt, aber ich habe früher schon oft 8 Zoll Tablets als Handy-Ersatz benutzt und mit einem Headset kann man super telefonieren.

Lesen: Die besten LTE Tablets mit SIM Karte im Vergleich

Die Telefon-App fehlt aber und wenn man die SMS-App öffnet, möchte das T10 sich mit eurem Smartphone koppeln. In den Einstellungen kann man die Telefon-Funktion auch nicht aktivieren.

Ich habe auch bisschen mit Google Maps herumgespielt und soweit ich feststellen konnte, funktioniert die Standortermittlung recht gut. Es fehlt jedoch ein Kompass und deswegen ist es als Navi eher ungeeignet.

Akkulaufzeit

Nokia T10 Akkulaufzeit

In meinem Akku-Test kam das Nokia T10 auf eine Laufzeit von 7,25 Stunden. Für diesen Test lasse ich immer ein HD-YouTube Video bei maximaler Helligkeit in einer Endlosschleife laufen.

Nokia T10 Test: Mein Fazit

Kommen wir zu meinem Test-Fazit. Ich halte das Nokia T10 für das beste 8 Zoll große Einsteiger-Tablet, das derzeit auf dem Markt ist. Das liegt hauptsächlich an den 2 Android-Updates, die Nokia verspricht, denn das ist in dieser Preisklasse echt selten. Und auch sonst bietet es für den Preis ein solides Display, die Leistung ist ausreichend und klasse finde ich, dass man zu einem kleinen Aufpreis doppelt so viel Speicher und LTE bekommt.

Nokia T10 Test

Es ist kein Premium-Tablet, aber wenn ihr nur ein kleines Gerät zum Surfen im Internet sucht, um etwas YouTube zu schauen, Bücher zu lesen und das ein oder andere Gelegenheitsspiel zu spielen, dann ist es allemal gut genug.

Schade ist, dass man mit der LTE-Version nicht telefonieren kann und das Design nicht ganz so hochwertig ist. Aber damit kann ich leben.

Am Anfang habe ich ja gesagt, dass das Nokia T10 das beste 8 Zoll Android-Tablet des Jahres sein könnte. Das hängt natürlich davon ab, was dieses Jahr noch erscheint, liegt aber hauptsächlich an fehlenden Alternativen. In Deutschland ist schon länger kein hochwertiges 8 Zoll Android-Tablet mehr erschienen, nur in China gibt es ein ziemlich cooles von Lenovo. Schauen wir uns mal die Alternativen zum Nokia T10 an.

Nokia T10 Kindle Reader

Ein direkter Konkurrent ist das realme Pad mini, das ebenfalls ein 8 Zoll großes Display und grob die gleichen Features hat. Die Preise sind sehr ähnlich, doch bietet realme eine etwas bessere Leistung und ein Metallgehäuse, das sich deutlich hochwertiger anfühlt. Ich gehe jedoch davon aus, dass es keine oder wenn, dann nur ein großes Softwareupdate geben wird. Aufgrund der Updates würde ich dann eher zum Nokia T10 greifen.

Sucht ihr ein 8 Zoll großes Premium-Tablet, dann ist das Apple iPad Mini die bessere Wahl. Es ist dem Nokia T10 in nahezu jedem Punkt überlegen. Es ist leistungsstärker, hat ein hochwertigeres Design, funktioniert mit dem Apple Pencil 2, wird vermutlich noch länger Updates bekommen, und auch die Auswahl an für Tablets optimierten Apps ist größer. Es kostet allerdings mehr als drei Mal so viel.

Falls es unbedingt ein Android-Tablet sein soll, dann könnt ihr euch das Samsung Galaxy Tab Active3 anschauen. Das ist schon über ein Jahr alt, ist aber deutlich leistungsstärker als das Nokia T10 und ist diesem in fast jedem Punkt überlegen. Es ist allerdings recht teuer und hat ein alt-ausschauendes Design, da es besonders robust gebaut ist und sich eigentlich an Geschäftskunden richtet.

Aus China könntet ihr auch das Lenovo Legion Y700 importieren, das ein hochwertiges 8 Zoll Android-Tablet ist. Da es ziemlich teuer ist und direkt in Europa nicht angeboten wird, würde ich aber nicht dazu raten. Die meisten sind dann mit dem iPad Mini besser aufgehoben.

Nokia T10
Test: Das Nokia T10 gehört zu den besten preiswerten 8 Zoll Tablets auf dem Markt. Es bietet ein solides Display, die Performance ist ausreichend, zu einem kleinen Aufpreis kann man LTE bekommen und die Software ist auf dem aktuellen Stand. Besonders spannend ist das T10, weil Nokia drei Jahre lang Updates verspricht.

Positiv

  • Solides Display
  • Leistung ausreichend
  • Optional LTE und viel Speicher
  • Reines Android
  • 2 bis 3 Jahre Updates
Negativ

  • Keine Telefon-Funktion
  • Altmodisches Design

Anzeige



Source link

We will be happy to hear your thoughts

Leave a reply

SENSIP
Logo
Enable registration in settings - general
Shopping cart