HP Chromebook x2 Test: Chrome OS, Tastatur & Stift


Mit dem HP Chromebook x2 11 ist wieder ein spannendes Chrome OS Tablet in Deutschland erschienen, das eine hochwertige Verarbeitung, ein 11 Zoll Display mit Stift, sowie ein Tastatur Cover und natürlich Chrome OS bietet. All das für ab 499 Euro. Solltet ihr da zugreifen? Das erfahrt ihr in diesem HP Chromebook x2 Test.

Design und Verarbeitung

Das HP Chromebook x2 sieht wie ein sehr hochwertig gebautes Tablet aus und genau das ist es auch. Wir bekommen ein komplettes Metallgehäuse, das 7.5mm dünn ist und inklusive Tastatur Cover 1,16kg wiegt. Besonders leicht ist diese Kombo also nicht. Dafür ist es aber sehr solide gebaut. Nur die Übergänge vom Metallgehäuse zum Display sind nicht so elegant wie beim iPad Pro.

Oben ist in den Einschaltknopf ein Fingerabdruckleser eingebaut, der sehr flott und präzise reagiert. Rechts sitzen ein MicroSD-Kartenslot, eine Lautstärkewippe, sowie zwei USB C 3.1 Anschlüsse, an die man auch einen externen Monitor anschließen kann. Einen Kopfhöreranschluss fehlt, doch gibt es links einen magnetischen Bereich für einen optionalen Stylus.

Über dem Display sitzt eine 5-Megapixel Webcam und auf der Rückseite bekommen wir eine 8-Megapixel Kamera. Mit beiden kann man für ein Tablet solide Fotos und Videos aufnehmen. Die meisten Smartphones machen bessere Fotos, aber das ist ja klar.

HP Chromebook x2 11 USB C

Tastatur Cover

Das Tastatur Cover des HP Chromebook x2 ist inklusive und besteht aus zwei Teilen. Es gibt ein magnetisches Cover für die Rückseite, in die ein Klappständer eingebaut ist, den man schön flüssig und weit ausfahren kann. Den Kickstand kann man also auch getrennt von der Tastatur benutzen, beispielsweise wenn ihr einen Film schaut.

HP Chromebook x2 11 Tastatur

Über einen magnetischen Anschluss wird dann die Tastatur angeschlossen und zusammengeklappt sind so die Vorder- und Rückseite geschützt. Klasse finde ich, dass die Tastatur wie bei Microsofts Surface-Reihe eine magnetische Leiste hat, durch die man die Tastatur leicht angewinkelt benutzen kann. Anders als bei Microsoft kann sie aber gar nicht flach auf dem Tisch liegen – sondern nur angewinkelt, sonst wippt sie beim Schreiben hoch und runter.

Lesen: Die besten Tablets mit Tastatur Dock im Vergleich

Für eine Tablet-Tastatur finde ich sie ziemlich gut. Ich hatte überhaupt keine Probleme damit zu schreiben und auch das Touchpad funktioniert sehr solide. Aber klar, verglichen mit einem typischen Laptop, sind Tastatur und Touchpad bisschen klein. Für ein Tablet halte ich sie aber für echt gut. Schade ist nur, dass es keine Hintergrundbeleuchtung gibt.

Display und Stift

HP Chromebook x2 11 Display

Das HP Chromebook x2 hat ein 11 Zoll großes Display mit einem Seitenverhältnis von 3:2. Für Office-Arbeiten ist dieses Seitenverhältnis perfekt, doch habt ihr dadurch bei Filmen oben und unten schwarze Rahmen. Die Auflösung ist mit 2160 x 1440 Pixel schön hoch, sodass alles scharf ausschaut.

Zwar ist es nicht das Beste, wohl aber ein sehr gutes IPS-Display. Die Blickwinkel sind schön stabil, Farben schauen gut aus, und mit 400 Nits ist es nicht so hell wie ein iPad, aber hell genug für die meisten Umgebungen. Nur für den Strand ist es ein bisschen zu dunkel. Für diese Preisklasse ist das Display aber echt gut.

Netflix und Lautsprecher

Trotz der schwarzen Rahmen schauen Filme und Serien auf dem Bildschirm klasse aus. Mit der Netflix Android-App kann man Filme leider nicht in HD, sondern nur in SD-Qualität schauen. Schaut ihr Netflix hingegen im Chrome Browser, wird HD unterstützt und das funktioniert auch wunderbar.

Rechts und links sitzen insgesamt zwei Stereo-Lautsprecher, die für ein Office-Tablet einen soliden und angenehmen Ton wiedergeben. Speziell als Entertainment Tablet würde ich es aber nicht empfehlen, denn viele günstigere Android-Tablets wie das Samsung Galaxy Tab A7 haben lautere Lautsprecher.

HP USI Stift

HP USI Stylus

Wie viele Chromebooks unterstützt auch das HP Chromebook x2 einen sogenannten USI Stylus. Diese Stifte müssen allerdings separat gekauft werden. An der rechten Seite hat das Tablet eine magnetische Leiste, die für den wiederaufladbaren “HP Wireless Recharable USI Pen” gedacht ist. Das funktioniert dann wie beim iPad Pro. Ich habe aber nur den normalen HP USI Stylus, der per USB C aufgeladen wird.

Ich habe USI Stifte schon mit dem Lenovo Duet Chromebook und dem ASUS Chromebook CM3 benutzt und was ich bei den beiden gesagt habe, gilt auch hier: Der Stylus selbst, handschriftliche Notizen und Zeichnungen, all das funktioniert solide. Aber nicht perfekt.

Tablets mit dem Samsung S Pen, Apple Pencil, oder Microsoft Surface Pen sind im direkten Vergleich deutlich präziser und handschriftliche Notizen schauen besser aus. Auch mit dem Apple Pencil und dem iPad 9 schreibe ich lieber, obwohl das Display dort nicht laminiert ist.

HP Chromebook x2 11 Stylus

Lesen: Die besten Tablets mit Stift im Test

Softwareseitig wird der Stift auch nicht so gut unterstützt. In Chrome OS sind zwar einige Features eingebaut, doch ab und zu langt der Stift in manchen Android-Apps. Nicht immer, aber oft und mir ist das besonders in INKredible und Bamboo Paper aufgefallen. OneNote kann man gar nicht erst installieren. Dafür reagiert der Stift in Nebo und Squid sehr schnell.

Der HP USI Stylus funktioniert, keine Frage, und vor allem mit Nebo könnt ihr schon gut zurechtkommen. Aber wenn gute handschriftliche Notizen für euch besonders wichtig sind, würde ich lieber zu einem iPad, Samsung, oder Microsoft Tablet greifen.

Hardware & Performance

HP Chromebook x2 11 Geekbench 5

Im HP Chromebook x2 11 sitzt ein Qualcomm Snapdragon 7c Chipset, der mit bis zu 2,4GHz taktet. Je nach Version bekommen wir dazu 4GB oder 8GB RAM und 64GB oder 128GB internen Speicher. Optionen mit LTE gibt es ebenfalls. Ich habe das günstigste Modell mit 4GB RAM und 64GB Speicher.

Der Geekbench 5 Benchmark zeigt, dass das HP Tablet leistungsstärker ist als das Lenovo Duet Chromebook und ASUS Chromebook CM3, die beide direkte Konkurrenten sind. Die Multi-Core Leistung liegt sogar über dem Microsoft Surface Go 2 mit Intel Core m3 Prozessor. Das genauso günstige Xiaomi Pad 5 ist hingegen deutlich flotter.

HP Chromebook x2 11 Geekbench 4

Leider werden die meisten Grafik-Benchmarks nicht unterstützt. Im Geekbench 4 Compute-Test könnt ihr aber sehen, dass es wieder über dem Lenovo Duet Chromebook, aber deutlich unter hochwertigeren Android-Tablets liegt.

Als Spiele-Tablet tritt das Chromebook x2 nicht an, aber ihr könnt natürlich Games aus dem Play Store installieren. Ich habe PUBG Mobile ausprobiert und das läuft erstaunlich gut und flüssig. Die Grafik konnte ich zwar nicht auf UltraHD, wohl aber auf HDR setzen und es war damit angenehm spielbar und schaut gut aus.

HP Chromebook x2 11 Chrome YouTube

Am spannendsten ist aber die Leistung des Chrome Browsers, denn genau deswegen holt man sich ja ein Chromebook. Und für den Preis ist die Performance hier richtig gut, vor allem wenn man es mit ähnlich günstigen Windows-Tablets vergleicht. Ich habe einmal vier normale Webseiten offen gehabt, sowie die Web-Apps Google Docs und Microsoft Word und dazu auf YouTube ein 4K-Video abgespielt. Die ganze Zeit über konnte ich flüssig zwischen den Tabs wechseln, in Word und Docs schreiben, und das Video im Hintergrund hören. Wenn ich dann aber zum 4K YouTube-Video gewechselt bin, sind anfangs viele Frames verloren gegangen. Es dauert ein paar Sekunden, dann pendelt es sich ein und läuft flüssig. Schaut man nur das 4K YouTube-Video, läuft es die ganze Zeit flüssig. Und mit einem HD-Stream, ist auch flüssiges Multitasking möglich.

Günstige Windows-Tablets kämpfen oft stark mit YouTube und die Browser-Performance ist hier auf jeden Fall besser. Sonst ist das Betriebssystem selbst sehr flüssig und auch Android-Apps wie Lightroom laufen gut.

Chrome OS Software

HP Chromebook x2 11 Chrome OS

Auf dem HP Chromebook x2 läuft Chrome OS, das direkt von Google aktuell gehalten wird. Tatsächlich ist die Update-Politik einer der Highlights eines jedes Chrome OS Tablets. Dieses hier soll laut den Einstellungen bis Juni 2029 mit Updates versorgt werden. Also noch über 7 Jahre und damit sicherlich länger als jedes Android-Tablet. Echt cool.

Chrome OS dürfte auch deutlich sicherer als andere Betriebssysteme sein, allein schon weil es nicht so weit verbreitet ist.

Interessant ist es sonst natürlich wegen dem Chrome Browser. Wir bekommen hier vollwertigen Chrome, genauso, wie ihr es von Windows oder MacOS kennt. Es ist quasi genau der gleiche Desktopbrowser mit genau den gleichen Erweiterungen. Dementsprechend gut laufen Web-Apps wie Google Docs, denn genau dafür ist es ja gemacht.

HP Chromebook x2 11 Updates

Android-Tablets haben die mobile Version von Chrome, die nicht ganz so umfangreich ist. Eine Alternative bleibt aber Safari auf iPads, das seit iPadOS ebenfalls gut mit Web-Apps klarkommt.

Neben Web-Apps könnt ihr aber auch Android-Apps installieren, denn es ist der Google Play Store dabei. Einwandfrei laufen die Notizen-Apps, die ich schon erwähnt habe, sowie Adobe Lightroom, die Google Apps, die meisten Spiele, und sogar der Firefox Android-Browser. Sinnvoll ist der auf einem Chrome OS Gerät natürlich nicht, aber er läuft.

Ich wollte auch einige Apps installieren, die vom Chromebook x2 nicht unterstützt werden. Zu den Apps, die nicht laufen, gehören Microsoft Office, Word, Excel, OneNote, aber auch Adobe Premiere Rush. Das sind nur die Apps, die ich nutzen wollte. Es gibt sicherlich noch viele weitere, die nicht installiert werden können.

Übrigens: Im Falle der Microsoft Office Apps könnt ihr natürlich die Web-App-Version von Office im Chrome Browser benutzen.

Akkulaufzeit

HP Chromebook x2 11 Akkulaufzeit

In meinem Akku-Test kam das HP Chromebook x2 auf eine Laufzeit von genau 6 Stunden. Damit hält es länger als das Lenovo Duet Chromebook und ASUS Chromebook CM3 und genauso lange wie das iPad 9. Ich lasse dafür immer ein HD-YouTube Video bei maximaler Helligkeit in einer Endlosschleife laufen und ich habe dafür die YouTube Android-App benutzt.

HP Chromebook x2 Test: Mein Fazit

HP Chromebook x2 11 Review

Also, lohnt sich das HP Chromebook x2? Tatsächlich halte ich es für das beste Chrome OS Tablet, das ich bisher getestet habe. Es bietet eine hervorragende Verarbeitung, ein richtig gutes Display, es ist leistungsstärker als die Konkurrenz, bekommt über 7 Jahre lang Updates, und der vollwertige Chrome Browser ist natürlich das größte Highlight. Spannend ist es vor allem dann, wenn ihr hauptsächlich ein Office-Tablet sucht und einen vollwertigen Desktop-Browser haben möchtet.

Nicht geeignet ist es als Entertainment-Tablet, denn die Spiele-Leistung und die Lautsprecher sind bei vergleichbaren Android-Tablets merkbar besser. Auch wenn euch handschriftliche Notizen besonders wichtig sind, rate ich eher zu einem iPad oder Samsung oder Microsoft Tablet. Der optionale USI Stylus kann nützlich sein, ist aber eben nur in Ordnung.

HP Chromebook x2 11 Browser

Schauen wir uns die Alternativen an und hier solltet ihr unbedingt aktuelle Preise vergleichen.

Ein spannende Konkurrent ist das ASUS Chromebook CM3. Zwar scheint es nur noch begrenzt auf Lager zu sein, sollte aber mindestens 100 Euro günstiger sein. Die Prozessorleistung ist schwächer, doch ist der Stylus bereits inklusive. Auch hier bekommen wir Chrome OS mit langen Updates und einer guten Tastatur.

Spannend ist auch das Lenovo Duet Chromebook. Das ist zwar schon bisschen älter, wird teilweise aber für unter 250 Euro angeboten und hat ebenfalls Chrome OS mit einer soliden Tastatur. Klar, die Leistung und Akkulaufzeit sind schwächer und das Display ist bisschen kleiner. Aber sucht ihr einfach nur ein Tablet mit Tastatur und Chrome, ist das Preis/Leistungsverhältnis kaum zu schlagen.

Behaltet auch das Apple iPad 9 im Hinterkopf. Inklusive Tastatur und Stift kosten die beiden Tablets in etwa gleich viel. Ich halte das Design des Chromebook x2 für deutlich schicker, aber dafür hat das iPad 9 eine deutlich bessere Leistung, hat ebenfalls einen guten Browser, der mit Web-Apps klarkommt, und kann gleichzeitig ein besseres Entertainment-Tablet sein.

HP Chromebook x2 11 Test
Test: Das HP Chromebook x2 11 bietet ein hochwertiges Design, ein schickes 10 Zoll Display, sowie eine solide Tastatur. Spannend ist insbesondere Chrome OS mit langen Updates, dem vollwertigen Chrome Browser und die Leistung des Desktopbrowsers ist hervorragend. Der Stylus könnte hingegen besser sein.

Positiv

  • Hochwertiges Design
  • Gutes Display
  • Klasse Chrome Browser
  • Lange Updates
  • Solide Tastatur
Negativ

  • Stift nur okay
  • Kein Medien-Tablet

Anzeige



Source link

We will be happy to hear your thoughts

Leave a reply

SENSIP
Logo
Enable registration in settings - general
Shopping cart